Archiv der Kategorie: 2021 / 2022

Hurra Weihnachten ist gerettet: „Deutschland sucht den Weihnachtsmann“ ein Musical gespielt von der 4b     

Da der Weihnachtsmann das ganze Jahr über Kekse gegessen hat, ist er zu schwer geworden, und durch sein Gewicht ist der Schlitten zusammengebrochen. Auch ein Rentier kann ihn nicht tragen. Das heißt, er kann keine Geschenke ausliefern.

Heißt das etwa, Weihnachten fällt dieses Jahr aus? Doch ein Rentier hat eine tolle Idee. Es schlägt ein Casting für ,,Deutschland sucht den Weihnachtsmann“ vor. Ein anderes Rentier sagt: wir könnten doch unsere Freunde aus der Märchenwelt fragen.

Daraufhin kommen Hänsel und Gretel, Schneewittchen und 3 Zwerge, Rumpelstilzchen, eine Königin und eine Hexe, um sich als Weihnachtsmann zu bewerben. Aber keiner der Kandidaten ist gut genug, um den Weihnachtsmann zu spielen. Es stellt sich heraus, dass Rumpelstilzchen mal in einer Werkstatt gearbeitet hat und den Schlitten reparieren kann.

Rumpelstilzchen hat ihn auch noch vergoldet, so dass er stabil genug für den Weihnachtsmann ist. Hurra, Weihnachten ist gerettet! Weihnachten ist schön, weil wir zusammen sind und es dann so viel Kekse gibt…

Alle Kinder der 4b spielten mit: Es spielten mit 4 Wichtel, 2 Weihnachtsmänner und 2 Weihnachtsfrauen, 4 Rentiere, Hänsel und Gretel, eine Hexe, Schneewittchen und 3 Zwerge, Rumpelstilzchen und die Königin. Wir hatten auch noch einen DJ.  Es wurde an einem Tag den vierten Klassen und am anderen Tag (einem Corona-Schnelltesttag) dem Rest der Schule vorgeführt. Es hat im Nest der Goldbek-Schule stattgefunden. Die 4b hat viel und lange geprobt. Die Kinder hatten auch passende Kostüme an. Die Bühne war gut geschmückt mit Requisiten wie zum Beispiel Geschenken und einem Schlitten.

Unser Adventssingen

Alle Jahre wieder …

… treffen wir uns an den „Adventsmontagen“ zum gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern. Das lassen wir uns auch von Corona nicht nehmen!

Zwar ist es draußen etwas frischer, dafür haben wir mehr Platz für unsere liedbegleitenden Bewegungen 😉 Und wir erleben z. B. hautnah den Zauber von plötzlich eintretendem Schneefall. So war es bei unserem 1. Adventssingen im Jahr 2021. Leise rieselte der Schnee auf uns herab … Einfach traumhaft!!!

Beim 2. Adventssingen gaben wir dann auch für den Nikolaus unser Bestes, denn er hatte uns zuvor in den Klassenräumen überrascht und mit Leckerlis erfreut. Vollkommen unerwartet spazierte er über unseren Balkon! Die Begeisterung war herzerwärmend!

Ein weiteres Mal haben wir bewiesen und gespürt, dass die Musik einfach gut tut! Sie öffnet, wärmt und beschützt unsere Herzen. Selbst in Momenten ohne jeglichen „Gute-Laune-Schimmer“ schenkt sie uns dann ein Licht – ein kleines Lichtlein der Vorfreude auf das nahende Weihnachtsfest, ein Lichtlein der Zuversicht, dass irgendwann die schönen Seiten der „alten Schule“ zurückkehren und wir alle wieder voller Unbeschwertheit das Zusammensein genießen können. Bis dahin machen wir es uns mit so wohltuenden Aktionen wie dem Adventssingen einfach schön 🙂

In diesem Sinne: Mögen sie alle täglich mindestens ein bewegendes Lied hören sowie ein kleines Licht entdecken!

 

Mehr Glitzer für graue Wintertage!

Am Freitag waren alle kleinen und großen „Goldbekchen“ im Bastelfieber J Traditionsgemäß kreieren wir gemeinsam am Freitag vor dem 1. Advent glitzernde, bunte, leuchtende, winterliche Dekorationen, um unsere Klassen, das Schulgebäude und unseren Weihnachtsbaum zu verschönern sowie die herrliche Vorweihnachtszeit einzuläuten. Dazu gab es zum einen als Stärkung, zum anderen als Dankeschön zahlreiche Köstlichkeiten. Besinnliche Weihnachtslieder klangen durch unser Goldbek-Schiff und rundeten diesen grandiosen Tag ab 🎄🎶🌟

Den helfenden Wichteln sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt💕

Auf 18 friedliche, schöne Schultage in diesem Kalenderjahr 🍀

Bundesweiter Vorlesetag auch bei uns!

Wenngleich wir diesen besonderen Tag ohne externe Vorleserinnen und Vorleser zu gestalten hatten, so erschufen wir dennoch eine gemütliche, klasseninterne und sehr wohltuende Vorleseatmosphäre. Vielleicht liegt ja auch genau darin eine Chance der allüberschattenden Pandemie: Wir finden das Glück im Kleinen!

Genau das ist den einzelnen Klassen gelungen 🙂 Zum Thema Freundschaft lasen die Lehrkräfte den Kindern wunderbare Bücher vor. Selbst die Quarantäne schloss niemanden aus!

Mit dem Buch „Freunde“ von Helme Heine lernten die Kinder, wie man gemeinsam alle Höhen und Tiefen des Lebens zusammen meistert. Dabei spielen kleine Unterschiede keine Rolle – das einzige was zählt, ist der vernünftige Zusammenhalt, indem man gemeinsam in die gleiche Richtung schaut.

„Zwei für mich, einer für dich“ – gerecht klingt das nich‘! Doch auch mit solchen Herausforderungen können wahre Freunde umgehen. Sie finden immer eine Lösung! Das probierte eine Klasse direkt aus: Immer zwei Kinder bekamen drei Kekse. Und dann? Die verschiedenen Vorgehensweisen waren bezaubernd! Somit war auch das Ende des Buches, das für zwei Freunde drei Erdbeeren bereithält, ein „Happy End“ 🙂

„Mutig, mutig“ – wer kennt es nicht? Zur kindlichen Freundschaft gehören auch hin und wieder Mutproben. Die können allerdings eine sehr unterschiedliche Qualität haben. Daher ist es von großer Bedeutung, dass schon Kinder lernen, auf sich selbst zu vertrauen, selbstständig nachzudenken, ihr Gefühl bewusst wahrzunehmen. Der Spatz ist dafür ein grandioses Vorbild!

Mit vielen weiteren Büchern tauchten unsere Kinder in die wunderbare Welt der Freundschaft ein und genossen eine ausgiebige Zeit mit Themen, deren Bedeutung für das Leben – gerade in diesen Zeiten – größer nicht sein kann!

Endlich wieder ein Präsenzturnier!

Ein ganzes Jahr lang konnten die Kinder der Goldbek-Schach-AG nur an Online-Turnieren teilnehmen. Am 10. November spielten 15 Kinder der dritten Klassen in der Kombüse nach so langer Zeit endlich wieder ein Präsenzturnier.
Das Turnier verlief in einer harmonischen Atmosphäre. Die Freude, sich endlich wieder denksportlich direkt am Schachbrett gegenüber zu sitzen, war überall zu spüren. Aber es wurde natürlich auch um Ranglistenplätze gekämpft; und dabei ragten drei Kinder heraus:

Spitzenpartie zwischen Jonathan und Alessia

Nach fünf Runden siegte Jonathan ungeschlagen mit fünf Siegen. Nur einen Zähler musste Carlo abgeben, der damit den zweiten Platz belegen konnte. Den dritten Platz holte sich Alessia nach großartigem kämpferischem Einsatz. Diesem Spitzentrio einen herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg!


Hier nun die Gesamttabelle:
1. Jonathan, 3a, 5 Punkte
2. Carlo, 3b, 4 P.
3. Alessia, 3b, 3,5 P.
4. Oscar, 3c, 3 P.
5. Rafael, 3a, 3 P.
6. Bjarne, 3c, 3 P.
7. Tobias, 3b, 2,5 P.
8. Leo, 3b, 2,5 P.
9. Mikkel, 3c, 2,5 P.
10. Toni, 3c, 2,5 P.
11. Jonah, 3c, 2 P.
12. Deniz-Arda, 3b, 2 P.
13. Ben, 3b, 2 P.
14. Lina, 3a, 1,5 P.
15. Johan, 3b, 1 P.
Günter Schierholz