Alle Beiträge von Uwe Dohmeier

Die Vorschule an der Goldbek-Schule

Die Vorschule an der Goldbek-Schule möchte den Kindern den Einstieg in die erste Klasse erleichtern und sie langsam an unsere Schulgemeinschaft, das Gebäude, den Schulhof, an geltende Regeln und unsere Rituale heranführen.
Das soziale Lernen und die Stärkung der Ich-Kompetenz haben bei uns dabei einen hohen Stellenwert.
Ein fester Bestandteil in unserer Vorschularbeit sind unsere regelmäßigen Ausflüge in die Natur und zu anderen außerschulischen Lernorten.
Unser Tagesablauf ist strukturiert. Wir haben täglich wiederkehrende Morgen-, Erzähl- oder Besprechungskreise, fest verankerte Spiel- und Arbeitsphasen und tägliche Draußenzeiten. Einmal wöchentlich findet sowohl Sport in der Halle, als auch Musikunterricht von ausgebildeten Musiklehrern statt.
Insgesamt ist es unser Ziel, möglichst viele Sinne bei den Kindern anzusprechen und sie durch lustvolle Lernerfahrungen anzuregen.

Die Vorschule an der Goldbek-Schule weiterlesen

Bewegte Zeiten für euch – bewegte Eindrücke von euch

Wir alle spüren gerade, dass sich ganz plötzlich so vieles verändern kann. Es kann sein, dass dadurch Angst, Sorgen, Streitereien entstehen. Es kann aber auch sein, dass die Erde nun einmal aufatmet – der blaue Himmel spricht Bände!

Und es kann sein, dass jeder einzelne von uns währenddessen zuhause  neue Talente entdeckt und ganz viel alleine meistert! Wir freuen uns sehr, dass es auch über die schönen Augenblicke in dieser schwierigen Zeit schon einige Bilder und nun auch Videos von euch gibt 🙂 Das tut gut, denn schon Schiller wusste (frei zitiert):

Aus den Wolken muss es fallen, aus des Himmels Schoß, das Glück –

denn der mächtigste von allen Herrschern ist der Augenblick!

Es ist wirklich bezaubernd zu sehen, wie ihr, liebe Kinder, und Sie, liebe Eltern, diese Ausnahmesituation meistert bzw. meistern! Wir danken für eure und Ihre Mitarbeit und freuen uns, bald weitere Impressionen hier veröffentlichen zu können!



Tief im Ozean

Tief im Ozean spielen die Instrumente – die Freude kennt kein Ende…

Die Goldbek-Schule musizierte am 03.12.2019 auf der großen Bühne der Hochschule für Musik und Theater im Rahmen des Projekts „Jedem Kind ein Instrument – dem Klang auf der Spur.“ Neben der Goldbek-Schule präsentierten weitere JeKi-Schulen sowie verschiedene Ensembles ein abwechslungsreiches Programm.

Auf Wunsch der Kinder studierte das Orchester der vierten Klassen und der Chor der 3. und 4. Klassen ein Stück von Alvaro Soler mit viel Motivation, Freude und Ausdauer ein. Der selbstgeschriebene Text handelt von einer Unterwasserwelt, in der es wahnsinnig viel zu entdecken gibt:

… Cello und die kleine Geige spielen die Melodie – was für ´ne Magie

… Hör die Posaune macht gute Laune- oh das grooved

… Die Tasten klingen, du willst mitsingen komm und ruf

Freudestrahlend spielte das 59-köpfige Ensemble der Goldbek-Schule unter der Leitung von Estibalitz Galardi und Sarah-Sophie Meyer vor den zahlreichen Gästen. Abgerundet wurde das Konzert mit einem „Tutti“ des Stückes „Tochter Zion“, bei dem alle kleinen und großen Musikerinnen und Musiker gemeinsam auf der Bühne spielten und sangen. Die Begeisterung von den jungen Musikerinnen und Musikern unserer Schule war deutlich zu spüren und übertrug sich auf alle Beteiligten.

Patenschaften

Ein fest an unserer Schule installiertes Ritual sind unsere Patenschaften!

Die ganz Großen werden zu Paten für die ganz Kleinen und helfen ihnen so, die zahlreichen Veränderungen möglichst erfreulich und erfolgreich zu meistern. Gemeinsam lernen sie die Schule kennen und unternehmen herrliche Ausflüge 🙂

So verbrachten auch die 4 b unter Leitung von Frau Mädler und die Vorschulklasse b mit Herrn Beckmann einen traumhaften Tag auf dem Spielplatz und in der Natur!

Auf diese Weise kann der Einstieg in die Zeit als (Vor-) Schulkind doch hoffentlich nur gelingen – das weit verbreitete Strahlen beweist dies 🙂

Es ist zauberhaft zu beobachten, wie sich diese Zusammenarbeit auf das Schulleben auswirkt! Herzlichen Dank für diese gemeinschaftliche Initiative!!!

[masterslider id=“29″]