Wir ziehen um

Wir ziehen um!

Aufregung herrschte auf allen Seiten. Nun war der Tag endlich da, der Tag unseres Umzugs!

Alle Klassen sammelten sich auf dem Sportplatz im Poßmoorweg, um von dort aus gemeinsam in Richtung Imstedt aufzubrechen. Natürlich nicht ohne die Begleitung von zwei Polizisten. Und so zogen wir über die Barmbeker Straße in die Weidestraße, bogen in die Flotowstraße ab um dann im Imstedt 18-20 auf dem neuen Schulhof anzukommen.

Dank unserer Elternschaft war der Schulhof wunderschön mit Luftballons und Girlanden geschmückt.

Alle Klassen waren nun auf dem neuen Schulhof versammelt und die Klassensprecher durften, die so schön von den Schülern gestalteten Kartons öffnen. Plötzlich stiegen aus den Kartons lauter mit Helium gefüllte Luftballons in den Himmel. Eine süße Überraschung wartete ebenfalls in den Umzugskartons auf jede Klasse.

Nachdem uns zwei Vorschüler den Weg in die neue Schule freischnitten, konnte dann jede Klasse in ihre neuen Räume einziehen!

Ohne die Unterstützung unserer engagierten Eltern hätten wir diesen Tag wohl kaum so schön gestalten können. Vielen, vielen Dank dafür!

Wir freuen uns auf die Zeit in unserem vorübergehenden Quartier!

Besuch in Imstedt

Wir ziehen um!

Besuch im Imstedt

Der Termin für die Umzugswoche steht fest! Vom 01.06.-05.06. ist es soweit.Und tatsächlich wurde am 28.04. schon der erste Umzugswagen gesichtet!!!
Im Februar haben wir unseren vorübergehenden Standort im Imstedt 18 besucht. Die Arbeiten laufen auf Hochtouren und wir sind gespannt, ob bis zu unserem Umzug alles fertig wird.

Abschied vom letzten Schultag

 Am letzten Schultag rollte, dank Frau Baum,  pünktlich zum Pausenbeginn ein Eiswagen auf den Schulhof… Die Aufregung war groß. Jeder bekam zu ihrem Abschied ein Eis spendiert.

Unsere Abschieds- und Schuljahresendfeier konnte also beginnen. Viele Schüler wurden für ihre besonderen Leistungen beim Waldlauf oder dem Mathefuchswettbewerb geehrt, es wurde gesungen und sich bedankt, besonders bei unserer engagierten Elternschaft, für die tolle Unterstützung in unserer Umzugsphase. Zu guter Letzt verabschiedeten wir uns mit unserem „Salute“ von unseren Viertklässlern.

Ein rundum aufregender und ereignisreicher letzter Schultag!

 

Schulleben

Das Schulleben -Berichte von Projekten, Klassenreisen und noch viel mehr…

Hier erfahren Sie, was in der Goldbek-Schule neben dem Unterricht noch los ist.

Es erwarten Sie aktuelle Beiträge und Berichte von SchülerInnen und LehrerInnen zu Projekten, Klassenreisen, Veranstaltungen und anderen schulischen Ereignissen.

Herbstferien 2014

Herbstferien 2014

In der ersten Woche der Herbstferien haben wir zu unserem Projektthema „Höher, schneller, weiter“ viele tolle Sachen gemacht. Im Atelier konnte man eine riesige Murmelbahn bauen. Es gab auch die Möglichkeit Theater zu spielen und ein Lied zu dichten. Außerdem gab es Ausflüge zum Michel, in die Hafencity und sogar ins Planetarium.

Hier können Sie nun lesen, wie es den Schülerinnen und Schülern gefallen hat:

Victoria Klasse 2b:

Ich fand das Atelier ganz toll, weil wir eine Murmelbahn gebastelt haben und sie ist wirklich fertig geworden. Ich dachte am Anfang, dass sie nicht fertig wird. Und ich fand es auch toll, dass ich ein Pustebild machen konnte. Nach dem Bild habe ich dann die Murmelbahn gebaut. Am nächsten Tag haben wir alle zusammen einen Film geguckt – die Monster AG. Dazu gab es Popcorn und das fand ich schön! Außerdem habe ich jeden Tag mit Juni gespielt, das hat mir gut gefallen! Ich war auch auf dem Michel. Das war sehr schön, weil ich von dort aus bis zu Mamas Arbeit gucken konnte.

Juni Klasse 2a:

Ich finde das Atelier ganz toll und wir haben mit Kreide gemalt und wir haben eine Murmelbahn gebastelt. Wir haben einen Film geguckt und dazu gab es Popcorn. Ich fand die Herbstferien ganz schön. Ich habe mit Victoria gespielt und das hat ganz viel Spaß gemacht! Ich habe auch Theater mitgemacht mit Julian. Das hat so viel Spaß gemacht.

5. Woche

5 – Unsere fünfte Sommerferienwoche

Vincent: Am Montag hatten wir ein Fußballturnier.

Salieu: Ich fand cool, dass es so warm war. Mir gefiel auch, dass man z.B. backen konnte oder bei Ausflügen mitmachen konnte.

Friederike: Ich finde es toll, dass man sich jeden Tag überlegen kann, was man machen will, ob man eine Rallye machen oder einen Kuchen backen will, ob man Fußball oder Minigolf spielen oder ein Bild malen will.

Thomas: Es war sehr schön jeden Morgen aufzustehen und in der Schule schön zu frühstücken mit Nutella, sehr viel Marmelade, Käse, Salami, Butter und es gab auch noch Kakao, Saft und Wasser.

Danach habe ich am Liebsten Fußball gespielt. Nach dem Fußball spielen wurde ich rein geholt und man durfte an einem Angebot teilnehmen, das waren z.B. Kochen, Backen, Ausflüge und viel mehr.

Hier nun noch ein sehr, sehr leckeres Muffinrezept:

Die Zutaten reichen für 12 Stück

  • 200g     Mehl
  • 100g     Speisestärke
  • 2 TL      Backpulver
  • 1/2 TL   Natron
  • 100g     weiße Schokolade
  • 100g     Butter
  • 2           Eier
  • 100g     Zucker
  • 200g     Sauerrahm
  • 4 EL Milch
  • 200g    Heidelbeeren

Muffinblech mit Papierformen auslegen. Mehl mit Stärke, Backpulver und Natron mischen. Ofen auf 200°C vorheizen. Weiße Schokolade schmelzen und dann mit Eiern, Zucker, Sauerrahm und der Milch verrühren. Diese Masse dann mit der Mehlmischung zügig verrühren. Die Heidelbeeren vorsichtig unterheben und die Teigmasse in die Förmchen geben.

25-30 Minuten backen. Fertig! Hmmm, lecker …!

2. Woche

2 – Unsere zweite Sommerferienwoche

Lowis und Merle: Auf der Rollschubahn hatte ich mit meinen Inline-Skates sehr viel Spaß. Ich fand den Ausflug sehr toll.

Jonte: Auf der Rollschuhbahn hatten wir viel Spaß mit Rollern und Inlinern.

Und wir haben eine Wasserschlacht gemacht, ich war richtig nass. Heute waren wir auf dem Baui.

Adriana: In den Ferien haben wir sehr viel Spaß gehabt. Wir haben das Thema 1,2,3,4,5 – Los!!!

Es gab jeden Tag tolle Angebote: in Woche 2 waren wir im Museum der Arbeit und haben uns Fahrräder angesehen. Wir durften sogar einige Fahrräder ausprobieren. Das hat Spaß gemacht!

1. Woche

1 – Unsere erste Sommerferienwoche

Finn: In der ersten Woche der Sommerferien gab es leckeres Frühstück mit Nutella und Brötchen. Es gab auch leckeres Mittagessen!

Melina: In der ersten Woche der Ferienbetreuung gab es viele Vormittagsangebote. Es gab Ausflüge, wir haben Einzelstücke hergestellt, Theater gespielt und uns selbst einzigartig gemacht. Am Besten fand ich den Ausflug am Donnerstag zum Schwimmen.

Das Essen war lecker und ich hatte viel Spaß!

Victoria: Ich fand es toll, dass ich ein Deutschlandarmband machen konnte.

Mir hat es total viel Spaß gebracht mit Tim in der Turnhalle Brennball zu spielen. Theaterspielen mit Julian hat auch sehr viel Spaß gebracht.

Bela: Die erste Woche in der Ferienbetreuung der Goldbek-Schule

Ich fand es toll, dass es für den Vormittag so viele, tolle Angebote gab, konnte aber auch Fußball oder etwas anderes spielen. Also eher gesagt: das Angebot war sehr VIELFÄLTIG.

Sommerferien 2014

1, 2, 3, 4, 5 – Los! Sommerferienprogramm 2014

Das Sommerferienprogramm der Goldbek-Schule wird durch die Akademie für Kinder, unseren Kooperationspartner, gestaltet.

Täglich gibt es zu einem Projektthema unterschiedliche Angebote, denen sich die SchülerInnen zuordnen können.

Jeden Freitagnachmittag gegen 15.30 Uhr präsentieren wir allen interessierten Eltern, was wir erlebt haben.

Kommen Sie einfach vorbei!

Über unser Sommerferienprojekt „1, 2, 3, 4, 5 – Los!“ berichten im Nachfolgenden die SchülerInnen.

Viel Spaß beim Lesen!

Weitere Informationen zum Thema

Teilgebundene Ganztagsgrundschule mit Vorschule