Sommerferien 2017: Wasserwochen

Wasserwochen (1. & 3. Woche)

Auch wenn sich die Sonne in diesen Sommerferien eher von ihrer schüchternen Seite gezeigt hat, haben wir uns den Spaß nicht nehmen lassen und gemeinsam ein buntes Ferienprogramm erlebt.

Um das Motto „Wasser“ kreiste es sich in der ersten und dritten Ferienwoche. Kunterbunte Meeresabenteuer wurden durch Recycling-Basteleien kreiert und bei Meeresklängen haben wir glitzernde Meerestiere genäht. Generationsübergreifend haben wir die Stillgemälde von Opa Erhard mit Recycling-Figuren zum neuen Leben erweckt. Auf dem Hof waren wilde Wasserspiele total angesagt und für noch mehr Aktion ging´s ins Schwimmbad. Sommer und Regen gehört in Hamburg irgendwie zusammen und so haben wir uns auch nicht einschüchtern lassen bei Wind und Wetter mit der Fähre zum Elbstrand zu fahren. Trotz Regen war es ein riesen Spaß für alle – für den einen war es die erste Fahrt mit der Fähre, für den anderen die erste Bekanntschaft mit Herrn Krebs und Fräulein Wasserschnecke J. Auf den Spuren von Pirat Störtebeker haben wir auch das Speicherstadtmuseum besucht und anschließend am schönen Hamburger Hafen gepicknickt. Besonders in der Wasserwoche hat sich der Regen bei uns besonders wohl gefühlt und so fiel auch unsere Wasserabschlussparty fast ins Wasser. Jedoch haben wir à la Pippi Langstrumpf einfach die Wasserparty mit Planschspaß, Stopptanz-Disco und Reise nach Jerusalem nach drinnen verlegt. „…wir machen uns die Welt widdewidde wie sie uns gefällt ….“ 😉