Ganztagsschule

Konzeptgedanke:

Mit unserem Konzept begleiten wir die Kinder der Goldbek-Schule orientiert an ihren eigenen Bedürfnissen. Unser Ganztagsangebot unterstützt die Kinder dabei zu erkennen, welche Aktivitäten sie in jeweiligen Situationen benötigen.

Neben einem vielfältigen Angebot, bleibt auch Platz für Langeweile, denn aus dieser heraus entstehen oftmals wertvolle Ideen und Umsetzungen. Während ihrer Grundschulzeit werden die Kinder am Nachmittag in ihrer Selbstbestimmung, ihrer Selbstständigkeit, ihrem Lernen und ihrem kreativen Tatendrang sowohl unterstützt als auch gefordert.

Gebundene Tage:

Am Dienstag und am Donnerstag findet bis 16.00 Uhr verpflichtender Unterricht statt.

In der Mittagsfreizeit nehmen die Kinder am gemeinsamen Essen teil.

Vor bzw. nach dem Essen können sich die Kinder frei bewegen und verschiedene Freizeitangebote wählen (siehe Übersicht).

Offene Tage:

Montags, mittwochs und freitags findet der verpflichtende Unterricht bis 13.00 Uhr statt.

Anschließend findet ein freiwilliges und kostenfreies Betreuungsangebot statt (hierfür haben Sie Ihr Kind gegebenenfalls schon vor den Ferien angemeldet). Nach der Mittagsfreizeit können die Kinder an offenen Angeboten teilnehmen (siehe Übersicht).

Pädagogisches Team:

Am Nachmittag arbeiten sowohl in der Mittagsfreizeit als auch in der Angebotszeit Lehrer, Erzieher, Sozialpädagogen und Honorarkräfte.

Mittagessen

Unser Essen wird von der Firma Bergedorfer Impuls geliefert, die großen Wert auf Produkte aus biologischem Anbau legt.

Hier vor Ort arbeiten drei Küchenkräfte, die für die Essensausgabe und Reinigung des Geschirrs zuständig sind.

Die Kinder essen meist mit ihrer jahrgangsgemischten Bezugsgruppe. In den ersten Schulwochen legen die jeweiligen Bezugsgruppenerzieher gemeinsam mit den Kindern verbindliche Tischgruppen fest, die dann auch auf den Tischen sichtbar sind. Somit haben Kinder und Erzieher schnell im Blick, ob alle Kinder da sind. Wir hoffen, so mehr Ruhe und Entspannung in die Essenszeit zu bringen. Wenn die Gruppe vollständig ist, wird gemeinsam mit dem Mittagessen begonnen.

Auch wenn viele Kinder schnell mit dem Essen fertig sind, besteht eine Mindestverweildauer von 10 Minuten. Der Tischdienst (Abräumen, Tische abwischen etc.) wird im Wechsel von den Kindern durchgeführt.

Am Dienstag und am Donnerstag essen die Erstklässler in der 5. Stunde im Klassenverband gemeinsam mit ihrem Lehrer.

Anmeldung:

Die Kinder sind an den offenen Tagen in jahrgangsgemischte Bezugsgruppen eingeteilt.

Nach 13.00 Uhr melden sich die Kinder montags, mittwochs und freitags bei ihren Bezugserziehern an.

Die Anmeldung findet in der Tresenhalle oder Kombüse statt.

Klammerwand und schwarzer Tresen (Tresenhalle):

An den offenen Tagen klammern die Kinder ihren Aufenthaltsort  an der Klammerwand.

So haben die Kinder untereinander, das pädagogische Team und die Eltern einen Überblick, wo sich die Kinder aufhalten.

Das verlässliche Klammern werden wir in der ersten Zeit noch einmal verstärkt trainieren.

Angebote:

Sowohl die Angebote während der Mittagsfreizeit als auch die offenen Kurs-Angebote ab 13:00 Uhr  werden für den jeweiligen Tag an der Klammerwand in der Tresenhalle ausgehängt.

Wir haben uns nach der jahrelangen Erfahrung im Ganztagsbetrieb für ein möglichst offenes und freiwilliges (Kurs-)Angebot entschieden, da dieses aus unserer Sicht mehr an den Bedürfnissen der Kinder orientiert ist.

Abmeldung / Abholung an den offenen Tagen:

Die Kinder können an den offenen Tagen jederzeit abgeholt werden. Bitte informieren Sie den Bezugserzieher Ihres Kindes, wenn Ihr Kind alleine nach Hause gehen darf.

Wenn Sie Ihr Kind abholen, melden Sie es bitte am schwarzen Tresen ab.

Übersicht Mittagsfreizeitangebote:

Die Kinder haben in der Regel folgende Möglichkeiten:

Freies Spiel auf dem Schulgelände – Fußball auf dem Sportplatz – Tischtennis auf dem Schulhof – Sporthallenangebot – Bauen und Konstruieren – Basteln und Nähen – Ausruhen und Entspannen -Kreativangebote im Atelier – Lesen im Leseschiff – Brettspiele in der Tresenhalle und wechselnde Kleinangebote.

Übersicht offene Angebote:

Montags, mittwochs und freitags finden ab 14.30 Uhr Angebote statt, die die Kinder freiwillig für den jeweiligen Tag wählen können. (Einige Angebote werden mit einer festen Gruppenzusammensetzung stattfinden, da das Arbeiten hier mit einer offenen Gruppe nicht sinnvoll ist.)

Vorschulkinder:

Die Vorschulkinder essen täglich in der 5. Stunde im Klassenverband mit ihren Vorschullehrern. Ab 13.00 Uhr verbringen die angemeldeten Vorschulkinder den Nachmittag gemeinsam mit ihrem Vorschullehrer oder einem Erzieher. Nach und nach werden die Kinder an das Ganztagsangebot herangeführt. Die Kinder werden immer direkt bei dem Vorschullehrer/Erzieher abgemeldet.

Ansprechpersonen:

Frauke Schmidt: Ganztagskoordinatorin

Philipp Günzel: Standortleitung

Bezugserzieher Ihrer Kinder

Downloads

Elternbrief Ganztag April 2016